Hochsensibilität

Hochsensible Mama? Das ist ein Geschenk!

Bist du hochsensibel?

Dir ist vieles oft zu laut, zu eng, zu salzig, zu intensiv im Geruch?
Deine Gedanken drehen sich stundenlang im Kreis?
Deine Sinne sind sehr sensibel und du fühlst dich oft reizüberflutet?
Sagen viele über dich, du bist eine Mimose, eine Heulsuse, zu sensibel?
Du liebst die Ruhe?
Du bist gerne alleine?

Bist du vielleicht hochsensibel?

In etwa 20% der Bevölkerung ist hochsensibel – oder HSP (Highly Sensitive Person, eine hochsensible Person) genannt.

Das ist keine Krankheit.
Das ist ein wertvoller Wesenszug.

Es bedeutet, du nimmst deine Umgebung wesentlich feinfühliger wahr, als viele andere Menschen in deiner Umgebung.

Bisher war dir das vielleicht unangenehm, du hast dich geschämt, dass du anders bist als die anderen. Hattest oft das Gefühl, die anderen denken nicht wie du und verstehen dich nicht.

Du bist genau richtig, wie du bist!
Du bist wundervoll!
Deine Feinfühligkeit macht dich viel offener für deine Umwelt.
Mag sein, dass Hochsensibilität auf den ersten Blick als Nachteil gesehen wird. Das ist es auf keinen Fall! Du bist etwas Besonderes. Du gehst nicht mit Scheuklappen durch die Welt, du nimmst dich und deine Umgebung bewusst wahr.

Das ist großartig! Es sollte viel mehr von uns geben 🙂

Umgang mit der Reizüberflutung

hochsensible Mutter lehnt muede an der Glasscheibe

Es ist gar nicht so leicht, einen guten Weg zu finden, wie man mit den unzähligen Reizen im Alltag umgeht. Am allerwichtigsten ist, dass du in dich hineinspürst und darauf achtest, was dir dein Körper sagt. Wenn dir etwas zu viel ist, dann ist es dir zu viel. Punkt. Dann musst du dich niemandem erklären. Es ist nur wichtig, dass du auf dich selbst Acht gibst und einen Weg findest, dich abzugrenzen oder zurückzuziehen.

Hier auf meinem Blog wird es viele Beiträge und Tipps zum Thema HSP, Hochsensibilität, geben und ich bin mir sicher, es wird viel Wertvolles für dich dabei sein. ❤

Testen? Ja oder nein?

Es gibt unzählige Tests, die dir einen Anhaltspunkt geben können, ob du hochsensibel bist oder nicht. Aber es gibt kein echtes „Diagnoseverfahren“. Im Endeffekt liegt es an dir, wie du dich fühlst und ob du den Eindruck hast, dich erleichtert es, zu wissen, dass du sensibler bist als die Menschen in deinem Umfeld. Meistens bringt diese Kenntnis schon viel Entspannung, da man nicht mehr das Gefühl hat, sich permanent für seine Sensibilität rechtfertigen zu müssen.

Du möchtest einen Test machen? Auf diesen beiden Seiten findest du Tests, die dir auf jeden Fall einen Einblick verschaffen:

www.psychomeda.de

www.zartbesaitet.net

Ich bin für dich da

Nutze deine Gelegenheit für ein >> kostenloses Erstgespräch mit mir. Da kannst du mir alles über deine Gedanken und Gefühle zum Thema Hochsensibilität erzählen. Ich verspreche dir, wir finden einen entspannten und guten Weg für dich. ❤️